Dirtbikepark Bonn

unterstützt durch den Ideenwettbewerb
"Anstiften! Gute Ideen für Bonn"

Ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche!

Begonnen hat alles mit einem Brief von einer handvoll Jugendlichen an den Bonner Oberbürgermeister Nimptsch im Februar 2011. Im September 2011 wurde der Bürgerantrag eingereicht und im September 2012 stand fest, dass Bonn einen Dirtbikepark in Bonn-Dottendorf bekommen wird!

Dank des gewonnenen Ideenwettbewerbs „Anstiften! Gute Ideen für Bonn“ ist auch der finanzielle Rahmen für den Hauptteil der Realisierung des Projekts gegeben. Zusätzlich haben wir Sponsoren gewinnen können, die mit Sachspenden den Bau des Dirtbikeparks unterstützen.

Seit dem 17.11.2012 gehört die Initiativgruppe als Dirtbikeabteilung – die „Dirt Birds“ zum Radsportclub Sturmvogel Bonn e.V., der als erster Radsportverein im Radsportbezirk Mittelrhein Süd eine Dirtbikeabteilung gründete.

Dirtbiken ist eine kreative Trendsportart des Radsports, die bei den jungen BikerInnen sowohl körperliche Fitness als auch Geschicklichkeit und Mut abverlangt. Hier dreht sich alles um Gleichgewicht, Fahrtechnik bis hin zu Tricks und akrobatischen Sprüngen mit BMX-/Dirtbikes über verschieden hoch modellierte Erdhügel.

Die Planung der Anlage hat der langjährige BMX-Profi und Landschaftsarchitekt Ralf Maier aus Köln (www.betonlandschaften.de) übernommen. Unter fachlicher Anleitung haben die Jugendlichen mit Unterstützung von Eltern den Dirtbikepark in Eigenleistung gebaut.