Willkommen auf den Jugendseiten des Radsportclub Sturmvogel Bonn e.V.

Der R.S.C. Sturmvogel Bonn e.V. ist ein Radsportverein, der ein Jugendtraining mit Rennrad anbietet.

Wir haben ca. 20 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren und trainieren mit dem Rennrad in Bonn und Umgebung. Unser regelmäßiges Training für die Jugend findet freitags statt.
Während der Sommermonate trainieren wir um 17.00 Uhr mit dem Rennrad; während der Wintermonate findet das Training um 19.00 in der Halle statt.

Das Training beginnt mit einer kurzen Absprache über die Strecke und Trainingsintensität. Je nach Alter und Trainingsstand wird die Gruppe geteilt.
Kleine, rennradbezogene Übungen wie das kräftige Anfahren (siehe Bild rechts) werden in das regelmäßige Training einbezogen.
Rennrad Anfänger/innen und Nicht-Vereinsmitglieder können gerne teilnehmen.

Zusätzlich zum regelmäßigen Training fahren wir am Wochende gemeinsam eine Runde oder nehmen an einer RTF (Rad-Touristik-Fahrt) teil.
Wie im Bild rechts oben zu sehen, wo zwei Jugendliche des Sturmvogels an der diesjährigen byBike-Tour in Begleitung unseres Trainers teilnahmen.

Wenn du Interesse hast, sprich unseren Trainer für den Jugendbereich Thomas Henscheid einfach an. Du erreichst ihn per E-Mail unter trainer@sturmvogel-bonn.de oder per Telefon unter +49 228 5509816.

Weitere Informationen findest Du unter den Einsteigertipps für Jugendliche.


Kurze Besprechung vor der nächsten Etappe ...


Mit viel Kraft anfahren und dann eine Runde sprinten ...


27.09.2016

Aktuelle Informationen zum Sommertraining der Jugend

Am Freitag, den 1. April 2016 startete die Straßensaison.
Wir treffen uns jeden Freitag um 17:00 Uhr vor der Turnhalle am Kaiser Karl Ring. Die Ausfahrten gehen über 35-40 km in moderatem Tempo.

Das gemeinsame Straßentraining geht bis Ende Oktober 2016. Dafür muss das Rennrad ein Licht haben. 

Das Wintertraining in der Halle startet nach den Herbstferien.

Thomas Henscheid

30.03.2016

Bericht über das Trainingslager für Jugendliche

In den letzten Jahren ist der Sturmvogel Bonn mit den Rennrad Jugendlichen in die Jugendherberge Breisach gefahren.

Dieses Jahr fand das Trainingslager vom 19.3. - 26.3.2016 statt.
2016 nahmen 9 Jugendliche und 4 Begleiter teil, 2015 fuhren 6 Jugendliche und ihre 4 Begleiter.
Das Alter der Jugendlichen ist zwischen 10 und 17 Jahren.

Die folgenden Fotos stammen noch aus dem Trainingslager 2015.



Die Teilnehmer waren zwischen 10 – 17 Jahre alt. Das Wetter war sonnig und trocken.
Das Trainingsprogramm umfasste an 4 Tagen um die 60 km und an 2 Tagen 100 km.

Die Stimmung war trotz der Belastung ausgesprochen gut. Die kurzen Etappen wurden mit Intervallen (entweder die Berge im Kaiserstuhl oder Sprints und an einem Tag eine Zeitfahreinheit von 30 Minuten) „aufgewertet“.

Alle Mitfahrer konnten auf ihrem Niveau trainieren und Ihre Kondition und Bergfestigkeit verbessern.

Das Training war ideal, um die unterschiedlichen Leistungsklassen zu bedienen.
Jeder konnte sein Leistungsniveau verbessern.

Weitere Bilder vom Trainingslager gibt es hier.



Vorankündigung Jugendtrainingslager 2017

Für nächstes Jahr wurden bereits wieder Plätze in der Jugendherberge Breisach reserviert.
Das Trainingslager startet Samstag, den 8. April bis Ostersamstag, den 15. April (1. Ferienwoche).
Interessenten können sich ab dem 1. August bei unserem Trainer Thomas Henscheid unter +49 228 5509816 melden.

Thomas Henscheid (Trainer)

Sturmvogel Bonn Nachwuchs erfolgreich am Vatertag

Gianluca Weßling konnte beim Radrennen am 25.5.2017 in Refrath nach 24 Rennkilometern in der Klasse U15 den 2.ten Platz einfahren. Damit sicherte sich Gianluca in dieser Saison bereits zum zweiten Mal einen Podiumsplatz. Am 23.4.2017 wurde Gianluca beim Radrennen in Düren nach 38 km Dritter.

Wir gratulieren Gianluca für diese, erfolgreichen Saisonstart!

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Gianluca Weßling gewinnt beim Kölner Herbstklassiker "Rund an der Eigelsteintorburg"

Beim 37. Rund an der Eigelsteintorburg konnte sich Gianluca Weßling am 27.9.2015 in der Kölner Innenstadt den Sieg in der Klasse U13 sichern. Damit unterstreicht Gianluca auch gegen Ende der Straßenrennsaison seine außergewöhnliche konstante Form.

Bei der gleichen Veranstaltung konnte in der Klasse U11 unserer Nachwuchssportler Danielo Lork einen 10 Platz einfahren.

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Gianluca und Mattia Wessling auch im heißen Sommer 2015 erfolgreich

Die Brüder Gianluca und Mattia Wessling waren auch im heißen Sommer 2015 erfolgreich unterwegs.

Gekrönt wurde die "Sommertour" der beiden durch den Sieg von Gianluca im Rennen der U13 am 6.9.2015 beim "Wappen von Pulheim".
Auf dem windanfälligen Rundkurs von 6,1 km und seiner ansteigenden Zielgrade konnte sich Gianluca nach 3 Runden vom Feld absetzen und als erster die Ziellinie überqueren.
Sein Bruder Mattia konnte sich im starken U17-Feld gut in der Hauptgruppe halten und fuhr mit Platz 15 eine weitere Platzierung ein.

Doch schon vor diesem Rennen konnte Gianluca in diesem Sommer Erfolge für sich verbuchen:

  • Bei der Südpfalz-Tour in Lingenfeld (3 Etappen) vom 03.-05.07. erreichte Gianluca bei hochsommerlichen Temperaturen von über 35°C in einem stark besetzten Fahrerfeld den 10. Platz in der Gesamtwertung U13
  • Beim 3-Etappenrennen in Weilburg an der Lahn vom 25.-26.07. erkämpfte sich Gianluca den 3. Platz in der Gesamtwertung U13. Das Rennen gilt wegen der anspruchsvollen Streckenprofile (BZF und viele, viele Höhenmeter) als eines der schwersten deutschen Etappenrennen im Nachwuchsbereich
  • Beim Velberter Bergzeitfahren am 15.08. fuhr Gianluca nach 2 mal 3,6 km auf Platz 2
  • Beim Rundrennen in Nettetal am 16.08. fuhr Gianluca nach Sturz auf regennasser Fahrbahn in der ersten Runde zwar wieder auf die Hauptgruppe auf. Es reichte am Ende aber dann 'nur' noch für Platz 2 auf dem Podium

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Weiterer erfolgreicher Jugendfahrer beim RSC Sturmvogel Bonn

Es ist zwar schon einige Tage her, dass Danielo erfolgreich für den Sturmvogel unterwegs war, aber wir gratulieren herzlich zu seinem überragenden Erfolg in Hatzenbühl/Südpfalz.

In gleich drei Disziplinen eines bemerkenswerten erste Schritte Rennens hat Danielo überlegen gewonnen.

Damit steht ein weiteres Nachwuchstalent in den Startlöchern, den Rennsport im Sturmvogel erfolgreich zu vertreten.

Und als hätte er es angekündigt, konnte Danielo am 12. Juli erneut siegen.

In Rheinzabern siegte er erneut souverän - ein weiterer Baustein, den gesamten 1. Schritte Cup für sich zu entscheiden.
Das nächste Rennen dieser Serie steht in Rülzheim an.

Der Verein wünscht Danielo viele weitere erfolgreiche und unfallfreie Rennen.

Thomas Henscheid (Trainer)

Gianluca Weßling Bezirksmeister U13, Bruder Mattia Vize-Bezirksmeister U17

Siegerehrung Gianluca 215 in RheinbachBeim Radrennen am So. 21.6.2015 in Rheinbach konnten sich die Brüder Gianluca und Mattia Weßling wiederholt erfolgreich präsentieren. In der Klasse U13 konnte sich Gianluca mit seinem Sieg nach 15 Rennkilometern gleichzeitig - das Rennen wurde gleichzeitig als Bezirksmeisterschaft des Radsportbezirkes Mittelrhein Süd gewertet - den Bezirksmeistertitel sichern.

Siegerehrung Mattia Rheinbach 2015Bruder Mattia konnte nach einer Renndistanz von 30 km in der Klasse U17 in der Wertung der Bezirksmeisterschaft den 2.ten Platz erzielen.

Beiden Sportlern herzlichen Glückwunsch!

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Gianluca Weßling siegt in Köln Longerich bei den Cologne Classic

Gianluca Weßling hat die 63.te Austragung des Volksbank Giro am Pfingstsonntag in der Klasse U13 gewonnen. 

Sein Bruder Mattia konnte bei der gleichen Veranstaltung in der Klasse U17 einen hervorragenden 15. Platz einfahren.

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Gianluca Weßling siegt in Düsseldorf

Gianluca Weßling ist in der Klasse U13 weiter erfolgreich! Beim Radrennen "Rund um die Kö" am 10.05.2015 in Düsseldorf konnte Gianluca Weßling seinen nächsten Saisonsieg einfahren.
Nach einer Renndistanz von 13 km konnte er als erster die Ziellinie überqueren. 

Am 14.05.2015 konnte Gianluca beim 64. Rund in Refrath nach 18 km einen hervorragenden 2. ten Platz einfahren. Der Landesverbandsmeister NRW in der Klasse U13 ist damit weiter auf der Erfolgsspur und unterstreicht mit den Podiumsplätzen seine ausgezeichnete Form.

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Gianluca Weßling ist Landesverbandsmeister NRW der Klasse U13

Bei den Landesverbandsmeisterschaften NRW in Bad Holzhausen konnte Gianluca Weßling in der Klasse U13 souverän den Sieg nach 14 km Renndistanz einfahren. Der Rundkurs mit einem Anstieg von jeweils 57 Höhenmetern musste 4 mal durchfahren werden. Nicht zuletzt führte die beherzte Attacke am Anstieg zum Sieg.

Schon bei der Ost-Thüringentour in Gera vom 24.-26.4.2015 hatte Gianluca mit guten Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht. U.a. erreichte er im Prolog unter 36 Startern den 4. Platz.
Bei der 3. Etappe über 19 km errang er im rund 120 Starter starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden 12. Platz.

Am 1. Mai konnte Gianluca beim Rennen in Büttgen auf dem 900 m Rundkurs neben mehreren Prämien auch den 3.ten Platz auf dem Siegertreppchen einfahren.
Sein Bruder Mattia konnte bei der gleichen Veranstaltung im Rennen der U17 nach 41 km einen hervorragenden 12.ten Platz erringen.

Udo Hülfert (Sportlicher Leiter)

Impressionen vom Trainingslager 2015

Die Hinfahrt war geprägt von Sauwetter.
Von der Abfahrt bis zur Ankunft Regen, Regen, Regen, R...

Der Herbergsvater versprach am Abend, dass es am nächsten Tag besser wird.

Der Wetterbericht ...

Tatsächlich, die erste Ausfahrt, der erste Tag auf dem Rad.

Das Wetter war trocken, kalt und sonnig.

Bis es los ging, dauerte es auch schon mal 15 Minuten.

Die ersten 15 Kilometer brauchte man zum einrollen.
Dann ging es los.

Entweder ein Berg, oder ein Ortsschildsprint, oder zwei Orstschildsprints.

zur ersten Ausfahrt war es trocken
Das Wetter wurde von Tag zu Tag immer besser.

Gleichzeitig stieg, trotz der Anstrengung, die Stimmung an.
 
 
In den ersten Tagen sollte man noch ein langes Trikot mit langen Hosen tragen.
Neben den Fahrten gab es Verpflegungsstationen a lá francais.

Das war die Rast vor der Intensiveinheit "15 Kilometer Zeitfahren".
 
Am dritten Tag fuhren wir statt intensiv eine lange ruhige Trainingseinheit.
Es ging rund um den Kaiserstuhl, durch ein Landschaftsschutzgebiet und am Rhein entlang mit Feldwegen.

Auf der Fähre wurde nach Frankreich übergesetzt.
Zurück an einem französischen Kanal mit kleinen Lastkähnen und Bibern am Fluss.
Am Ende des Tages hatten wir 120 Kilometer auf dem Tacho.

Ruhig eben, ohne Sprint, dafür mit einer Liegepause.
Leider kam kein Masseur.